StartseiteZirb ZirbDer Zirbenländer und Rezeptideen
Schrift:  Standard  |  Groß


Der Zirbenländer - der erste Hartkäse aus dem Steirischen Zirbenland.

sonja_Leitner_mit_Käse
Unsere Region hat ein weiteres kulinarisches Produkt zu bieten. Leitner Sonja, die Tochter von Gerhard und Christine Leitner, produziert seit dem Vorjahr den Zirbenländer und konnte gleich den ersten Preis bei der Steirischen Jogurt- und Käseprämierung für sich verbuchen.
Der Hartkäse überzeugt mit seinem würzigen, reifen Aroma, welches durch die natürliche Erzeugungsmethode und lange Reifezeit im Gewölbekeller entsteht. Verwendet wird ausschließlich hofeigene, silofreie Heumilch.
Erlernt hat Sonja das Handwerk des Käsens in der landwirtschaftlichen Fachschule Alt Grottenhof. Die 17 Jährige berichtet im Gespräch mit „Zirb Zirb“ von ihrer Leidenschaft zur Landwirtschaft. Sie möchte einmal den elterlichen Hof übernehmen.

Die Herstellung

gal8g
Die Abendmilch wird auf 12 Grad gekühlt, sodass sie vorreifen kann. Am nächsten Tag wird die frisch gemolkene Mich mit der vorgereiften Milch im Kupferkessel vermischt. Die Dicklegung erfolgt nach alter, bäuerlicher Tradition durch die Säuerung mit natürlichen Milchsäurebakterien und mit natürlichem Lab. Nach 30 min. wird die Gallerte geschnitten, die weizenkorngroßen Bruchkörner werden nun noch gerührt und auf 45 Grad erwärmt. Danach werden sie in die Käseformen abgefüllt und gepresst. Immer steht der schonende Umgang mit dem Ausgangsprodukt im Vordergrund. Nach 24 Std. wird der jetzt etwa 8 kg schwere Käse für einen Tag in ein Salzbad gelegt, wo er langsam beginnt, Aroma zu entfalten. Nun reift der Käse 6 Monate im Gewölbekeller. Dabei wird der Käse jeden zweiten Tag gewendet und mit hofeigenem Quellwasser gewaschen.

Der Zirbenländer in der Küche

Der Hartkäse schmeckt in erste Linie zur Jause. Man kann ihn aber auch zum Kochen verwenden. Nehmen Sie ihn zum Beispiel gerieben als Parmesanersatz. So wird jedes Nudelgericht mit der Würze des Käses verfeinert.

Rezeptideen

Zirbenländermakronen

Zutaten:

 

200 g  Sabathy Nudeln
4  Kartoffeln
200 g  Zirbenländer Käse
200 ml  Rahm
2  Zwiebeln, in Ringe geschnitten


Zubereitung:


Zwiebeln bei mittlerer Hitze in einer Bratpfanne langsam goldbraun rösten. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, in reichlich Salzwasser aufkochen. Nach 3 - 5 Min. Nudeln zugeben und gemeinsam kochen, bis die Nudeln "al dente" sind. Kochwasser abgießen, geriebenen Zirbenländer Käse und Rahm zu Teigwaren und Kartoffeln geben und umrühren, sodass der Käse schmilzt. Mit Pfeffer und Salz würzen. Zum Servieren die goldbraunen Zwiebelringe über die Zirbenländerrmakronen streuen.

Zirbenländeraufstrich

Zutaten:

 

1  Kleine Zwiebel fein gehackt
1 Tomate
200 g Zirbenländer Käse
Tomate mitpürieren.

 

Zubereitung:


Käse reiben,  nach und nach unter die Tomatenmasse geben, mit Pürierstab durchmixen. Zum Schluss kommt so viel Olivenöl  hinzu, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Je nach Geschmack kann man noch Salz, Knoblauch oder Chili hinzufügen. Im Kühlschrank einige Tage haltbar, wird der Aufstrich zu trocken, einfach Olivenöl unterziehen.


Höchste Auszeichnung für Obdacher Käserin

Bild unten Sonja Leitner mit ihrer stolzen Familie nachdem Sie die Goldene Kuh überreicht bekommen hat.

Foto 30_2 - Zirbenländer-Käse
Zirbenländer

Der Käse
Herzhaft würziger Hartkäse
Mindestens 6 Monate gereift.


Herstellung nach traditionellem, bäuerlichem Verfahren.


Prämierungen: Landessieger in der Kategorie Hartkäse
Steirische Jogurt- und Käseprämierung 2011
Ausgezeichnet mit der „Goldenen Kuh“ 2012


Produzent
Leitner Sonja
Warbach 14
8742 Obdach
0664/1611353, sonja.leitner1@gmx.at
www.zirbenmilch.at

Vertrieb:
Ab Hof - Fam. Leitner
Spar Markt Mandel, Obdach


zurück zur Startseite